Allgemeine Hinweise für versiegeltes Parkett short description of imagePflegeanleitung gemäß DIN 18356 short description of image

short description of imageDie Risse im Winter short description of image Verlegung auf Fußbodenheitzung short description of image

Verlegeanleitung bei Fußbodenheizung

Der Zementestrich muß nach der Einbringung mindestens vier Wochen liegen, ohne daß die Heizung zugeschaltet wird. Nach frühestens vier Wochen ist die Vorlauftemperatur der Heizung auf 25°C einzustellen. Die Temperatur ist täglich um 5°C zu steigern, bis die höchste Vorlauftemperatur von 45°C erreicht ist. Diese Aufheizperiode dauert etwa eine Woche und muß eingehalten werden, damit der Estrich keine Spannungen erleidet und zu Fugenbildung führt. Nach Beendigung der Aufheizzeit ist mindestens 14 Tage lang mit voller Vorlauftemperatur von 45°C Tag und Nacht zu heizen (auch im Sommer), damit die Gefahr von Feuchtenestern im Estrich ausgeschlossen werden kann. Nach 14 Tagen ist die Heizung täglich um 5°C Vorlauftemperatur herabzufahren.  Die Heizung bleibt dann eine Woche abgeschaltet. Nach dieser Woche Ruhezeit ist wieder täglich um 5°C aufzuheizen, bis die max. Vorlauftemperatur von 45°C wieder erreicht ist. Diese 45°C etwa 3 Tage beibehalten, dann die Vorlauftemperatur  auf 25°C einstellen. 

(c) Bernd Gössner, BEGO - Parkettfabrik GmbH  

designed by JPS Design & Publishing J. Schmidtchen - All rights reserved - Alle Rechte vorbehalten © 1998 J. Schmidtchen